Über uns

Unsere Leidenschaft für die Bildverarbeitung gründet in der Vielfalt ihrer Herausforderungen und der Mischung aus Optik, Physik, Mathematik sowie Software- und Mechanikentwicklung. Diese Vielseitigkeit des Fachgebiets, gepaart mit seiner kontinuierlichen Weiterentwicklung begeistert und fordert uns in all den Berufsjahren jeden Tag aufs Neue. Die Firma phil-vision, gegründet 2015 und im Jahr 2017 zur GmbH umfirmiert, entwickelt Lösungen in jeglichen Bereichen der Bildverarbeitung. Von einfachen Aufgaben mit Barcode- und Schrifterkennung über Anwesenheitskontrollen und Vollständigkeitsprüfungen bis hin zu automatisierter Objekterkennung entwickeln wir eine große Bandbreite an individuellen Systemen. Auch hochpräzise 2D- wie auch 3D-Messsysteme gehören zu unserem Repertoire.

 

Gregor Philipiak

Gregor Philipiak

Bereits seit 2010 setzt Gregor seine langjährige Erfahrung in der Bildverarbeitung als Einzelunternehmer erfolgreich ein. Seit 2017 betreut er bei phil-vision GmbH als Geschäftsführer und Chief Pixel Officer anspruchsvolle Kundenprojekte. Sein Schwerpunkt liegt im Bereich hardwarenaher C++-Entwicklung und Oberflächendesign.
Patrick Gailer

Patrick Gailer

Patrick, Geschäftsführer und Chief Vision Design Officer der phil-vision GmbH, setzt sein umfangreiches Bildverarbeitungs-Know-How vornehmlich in der Auslegung individueller Systeme sowie in der Applikationsentwicklung unter Halcon ein. Außerdem bietet er technisches Consulting für alle Fragen der Bildverarbeitung sowie für Innovationsmanagement und M&A.
Angelika Thoma

Angelika Thoma

Mit fertigen Tools, wie Merlic oder Sherlock, erstellt Angelika, Mitgründerin und Chief Light Bending Officer bei phil-vision, schnelle Lösungen für klassische Bildverarbeitungsaufgaben. Zudem nutzt sie ihr erworbenes Wissen in der Umsetzung von Projektstudien sowie bei der Auswahl von Systemkomponenten.
Christian Hintze

Christian Hintze

Christian, Chief Development Officer der phil-vision, bietet Softwarelösungen mit verschiedenen Bildverarbeitungsbibliotheken in unterschiedlichen Programmiersprachen, wie beispielsweise C# und Python. Als Systemingenieur kümmert er sich außerdem um die Zusammenstellung und die korrekte Funktion der eingesetzten Hardware.