pvRecord

Integrierte Systeme für extrem schnelle, Hochauflösungs-Videoaufzeichnungen

Flexible Recording-Systeme

Wenn hohe Bildraten und Auflösungen mit langen Aufzeichnungszeiten kombiniert werden müssen, ist pvRecord die ideale Lösung für die Archivierung von Videosequenzen zur Analyse und Überwachung von Prozessen.

Von Einzelkameralösungen bis zu individuellen, synchronisierten Multikamera-Systemen bietet phil-vision skalierbare, einfach zu bedienende 2D- und 3D-Recording-Lösungen für unterschiedlichste Anwendungen an.

Die modularen, bedienerfreundlichen Systeme ermöglichen die komprimierte oder unkomprimierte Aufzeichnung schnellster Prozesse und zeichnen sich besonders durch die Möglichkeit aus, hochqualitative RAW-Aufnahmen direkt für eine automatisierte Verarbeitung zu verwenden, während zeitgleich einzelne Bilder oder komplette Videos für eine Archivierung komprimiert werden.

Als Bildquelle können bis zu 16 Monochrom- oder Farbkameras, hochauflösende Kameras, Hochgeschwindigkeitskameras oder 3D-Kameras mit unterschiedlichen Schnittstellen verwendet werden.

Unsere Recording-Systeme sind extrem flexibel. Damit Sie die Kosten für eine PC-basierte Systemlösung für typische Recording-Applikationen mit verschiedenen Optionen abschätzen können, haben wir einen Kostenkalkulator entwickelt.

Produkt Highlights

Vielfältige Bildquellen

Monochrom oder Farbe, hochauflösend oder Hochgeschwindigkeit, 2D- oder 3D-Kameras mit diversen Schnittstellen

High Speed & Resolution

Auflösungen bis 150 MPixel, Bildraten bis zu 2000 Bilder/s auf Festplatte

Flexibles Triggern

Hardware-Trigger, Software-Trigger, Pre- und Post-Trigger, Triggerung bei Änderung des Bildinhalts, Timer-basiert

Speichern

Robuste und sichere Bildspeicherung direkt ins RAM und anschließend auf ein (externes) Speichermedium oder direkt auf Festplatte in verschiedenen Formaten

Videoformate

Speicherung hochqualitativer Rohbilder für automatisierte Verarbeitung zeitgleich mit Archivierung von Einzelbildern oder Avi-Files, H.264- oder H.265-Kompression. Möglichkeit Punktwolken, Modelle und Posen für 3D-Visualisierung zu speichern

Benutzeroberfläche

Kamera-Monitoring, Daten-Playback, destruktive Overlays wie Systemname oder Zeitstempel. Visualisierung von Punktwolken und Modellen für 3D-Playback

Vielfältige Anwendungen

Bewegungsaufnahmen mit mehreren Kameras, die Überwachung von Produktionsprozessen über lange Zeiträume auch von Remote-Arbeitsplätzen oder Hochgeschwindigkeitsaufnahmen für nachfolgende Zeitlupenanalyse sind Beispiele, bei denen die Aufzeichnung von Bild- und Videosequenzen für Diagnose und Fehlersuche in der Produktion sowie für Prozessüberwachung und den Nachweis der Produktionsqualität hilfreich ist.

pvRecord-Systeme können auch für Materialanalyse, für mikroskopische Anwendungen (z.B. Überwachung von Zelltransportprozessen) oder zur Sequenzaufzeichnung im medizinischen Bereich (z.B. zur Ferndiagnose oder für Schulungsvideos zu chirurgischen Techniken) eingesetzt werden.

Auch in der Sportanalyse finden Aufzeichnungssysteme häufig Einsatz, z.B. für statistische Auswertungen und zur Verbesserung von Techniken. Crashtests oder Verkehrsüberwachung sind wohl die bekanntesten Einsatzgebiete für derartige Systeme, aber auch Spezialanwendungen wie die Aufzeichnung des Ausstoßes von Raketen- und Düsentriebwerken nutzen kamerabasierte High-Speed Recording-Systeme.

Bei allen Anwendungen ermöglicht pvRecord zeitgleich eine automatisierte Bildverarbeitung, welche die Videodaten analysiert, während die Daten für spätere Analysen archiviert werden, wie z.B. bei der Erkennung von Vögeln, welche sich einem Windrad nähern, oder beim Einsatz in einer Stereo-Anwendung, bei welcher eine 3D-Punktwolke erstellt wird und Objekte erkannt werden. Ein weiteres Anwendungsbeispiel ist das Erkennen von Schriften, Barcodes oder beliebigen Zeichen, um mit diesen Informationen die Archivierungsdateien automatisch zu benamen.

Die pvRecord Familie

Die Möglichkeiten der pvRecord-Familie sind außerordentlich vielfältig. Im Vordergrund steht dabei immer die Zuverlässigkeit. Neben Standardsystemen realisieren wir selbstverständlich auch maßgeschneiderte Lösungen zugeschnitten auf individuelle Kundenanforderungen.

pvRecord Basic: Industrierechner, Anschluss von bis zu 2 Kameras, Auflösungen bis 20 Mpixel, bei Nutzung von 1.6 Megapixel Kameras Aufnahmefrequenz 238 Bilder pro Sekunde. Bis zu 500GB Videokapazität pro Kamera.

pvRecord Pro: Robuster portabler oder embedded Industriecomputer, optional mit digitalen und/oder seriellen I/Os, Anschluss von bis zu 16 Kameras mit GigE-Interface oder bis zu 4 Kameras mit 5GigE, USB3.0, CameraLink oder ähnlichen Schnittstellen. Auflösungen bis 150 Mpixel, bei Anschluss von zwei 65 Megapixel Kameras maximale Aufnahmefrequenz 18 Bilder pro Sekunde, typischer Anwendungsfall mit vier 2.8 Megapixel Kameras 173 Bilder/s. Pro Kamera bis zu 2 TB Aufnahmekapazität bei High-Speed und bis zu 18 TB bei niedriger/mittlerer Geschwindigkeit, verschiedene Kompressionsmodi, umfangreiche Trigger- und Synchronisationsmöglichkeiten.

Software und Benutzerinterface

Die Software ermöglicht die Aufzeichnung von Videosequenzen von einer oder mehreren Kameras und die robuste und sichere Bildspeicherung direkt ins RAM oder auf Festplatte in verschiedenen Formaten. Industrielle RAID-Festplattenarrays garantieren höchste Datenverfügbarkeit und -sicherheit und beeindruckende Datenraten. Große Datenmengen können auch zunächst im RAM gespeichert werden und werden dann nach dem Ende der Aufzeichnung auf Festplatten verschoben. Auf Wunsch können auch kundenspezifische Player mitgeliefert werden.

Die Bilder werden entweder direkt als Standard AVI-Files im RAW-Format auf die Festplatte geschrieben oder mit einem DirectShow-Codec komprimiert. (MPEG-Kompression oder h264-/h265-Kompression). Benutzerspezifische Informationen wie Systemnamen oder Zeitstempel können direkt mit den Bilddaten synchronisiert werden.

Die intuitive Benutzeroberfläche ermöglicht ein einfaches Umschalten zwischen den Live-Ansichten verschiedener Kameras oder eine Einstellung verschiedener Kamerasteuerungsfunktionen wie ROI, Belichtungszeit, Verstärkung, Bildrate. Auch die Einstellung des Dateipfades, der Videodauer sowie Bildanpassungen, der Wechsel zwischen komprimierter und unkomprimierter Aufzeichnung oder eine Verwendung von Hardwaretriggern sind einfach möglich.

Trigger-Szenarien

Zusätzlich zur Verwendung von klassischen Hardware-Triggern wie einem elektrischen Signal oder dem Drücken einer Taste, eines Buzzers oder eines Fußpedals, ist es auch möglich, den Bildinhalt (ROI) als Trigger zu nutzen. Ändern sich die Bilddaten signifikant in ihrer Intensität oder wurde eine Bewegung erkannt, löst die Kamera selbst aus und die Aufzeichnung beginnt (z.B. Geschwindigkeitsaufnahme oder Crashtest).

Sie möchten mehr wissen?

Gerne besprechen wir Ihre Ideen und Anforderungen im Detail und entwickeln gemeinsam mit Ihnen eine spezialisierte Lösung, zugeschnitten auf Ihre individuellen Bedürfnisse.

phil-vision GmbH
Zeppelinstr. 5
D-82178 Puchheim
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 89 1250943 50